Wir Rosenfreunde

Freunde und Förderer des Rosariums Uetersen e.V.

Unsere Projekte

Foto

Projekte die für sich sprechen

Bei all unseren Aktivitäten rund ums Rosarium spielen Schutz und Erhalt dieser von Menschenhand geplanten und angelegten Parkanlage mit all der ihr innewohnenden Flora und Fauna eine übergeordnete Rolle.

Eines bleibt aber existentiell - der Mensch.
Wie Sie und wir, durch Ihre Spenden oder als aktives Mitglied unseres Vereins.

Was bisher geschah

Foto

Die Rosentafeln

Die kleine Rosenkunde und weitere Infos zu den Edelgewächsen als Schautafeln im Rosarium.

 

Foto

Die Sonnenuhr 2007

Hier bleibt die Zeit nicht stehen. Ermöglicht wurde dieses faszinierende
Projekt durch Vereinsmittel und Spenden der Sparkasse Südholstein.

Foto

Pflanzaktionen 2007 - 2014

Für ein wenig Farbe im Rosarium, haben die Rosen­freunde mit Spenden und Eigenmitteln in den Herbstmonaten Zwiebelpflanzen in die Erde gebracht.
mehr...

Foto

Die Sonnenliegen

Das lädt zum Entspannen ein. Die Sonnenliegen im Rosarium.

Foto

Die Strom- und Verteilerkästen

Ein professionelles Graffiti hat so die Strom- und Verteilerkäsen im nahen Umfeld des Rosariums stilvoll und passend zum Thema verschönert.

Infos unter: www.art-efx.de

Foto

Eine neue "Rosenallee"

Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder über die neuen Rankhilfen, die uns eine neue Allee aus Rosen schenken wird.
Foto

Die Stelen seit 2014

Kommen Sie herein! Für jeden Eingang ein Stelen-Paar. Seit 2014 verschönern wir so unsere Eingänge zum Rosarium.
Foto

Die neue Fontäne

Dank einer großzügigen Spende an unseren Verein war es möglich, ein zweites Wasserspiel auf dem Mühlenteich in Betrieb zu nehmen.

Nach intensiven Beratungen im Verein (Brunnen oder Fontäne, Standort, Ausführungsdetails) wurde der Auftrag zur Installation einer Fontänenanlage an eine renommierte Fachfirma aus Rostock vergeben.

Am 23.7.2015, zur feierlichen Eröffnung des 125. Rosenkongresses der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde in Uetersen, wurde die Fontäne in Betrieb genommen.

Eine wunderbare Bereicherung für das Rosarium!

 

Foto

Nestschaukel

Die Beratungen und Arbeiten sind abgeschlossen und wir freuen uns, dass durch eine großzügige Spende der HASPA nun eine Nestschaukel auf dem Spielplatz realisiert werden konnte.

Am 16. September 2016 wurde die Schaukel offiziell durch die Bürgermeisterin Frau Hansen und Herrn Pollak von der HASPA ihrer Bestimmung übergeben. Bei der Einweihung waren auch viele Gäste aus der Politik dabei.

Gleich darauf haben die ersten Kinder die Nestschaukel auf Herz und Nieren geprüft. Und inzwischen wird sie gut genutzt.

 

Foto

Entenhaus

Viele Bewohner Uetersens erinnern sich aus Kindheitstagen noch an das Schwanenhaus, das auf der jetzigen Hochzeitsinsel gestanden hat, und das Entenhaus im so genannten Planschbecken. Beide "Vogelhäuser" wurden - wahrscheinlich aufgrund zunehmenden Verfalls - bereits vor Jahren demontiert.

Die "Rosenfreunde" haben mit Hilfe von Spenden wieder ein Entenhaus im Planschbecken errichtet.

Am 4. Mai 2016 war es so weit: Das Entenhaus wurde nach einiger Plan- und Bauzeit zu Wasser gelassen. Die Enten haben es gleich angenommen und sich dort häuslich eingerichtet.

Viele Rosariumsbesucher erfreuen sich am Anblick und haben ihre Freude deutlich zum Ausdruck gebracht, indem sie die „Krautpuhler“ und andere Rosenfreunde darauf angesprochen haben.

 

Bild

Insektenhaus

Wildbienen und Insekten im Rosarium allgemein fördern - das ist das Ansinnen des Projektes 'Insektenhaus', das im Sommer 2017 Dank einer großzügigen Spende der Bürgerstiftung Volksbank Pinneberg - Elmshorn  realisiert werden konnte.

Angelehnt an die Fassade des so genannten 'Vorwerkes'  - eines Gebäudes, das sich im Uetersener Klosterareal befindet - wurde das Insektenhaus gefertigt, dass zwischen Planschbecken und Mühlenteich aufgestellt worden ist.

Der Schäferhof in Appen hat das "Wildbienen-Hotel" in sehr solider Bauweise ausgeführt, so dass sich Besucher (und Insekten) bestimmt lange daran freuen können.

 

Bild

Rosen und ihre Begleiter

Welche Stauden harmonieren denn gut zu meinen Rosen?

Antworten auf diese Frage gibt das im Herbst 2017 fertig gestellte Projekt "Rosen und ihre Begleiter".

Nach einem Entwurf mit dem Titel "Regenbogen mit Pflanzenkombination" der Landschaftsarchitektin Marita Hesse sind Rosen in verschiedenen Farben und Klassen mit passenden Stauden und Gräsern kombiniert worden.

Die Vorbereitung der Pflanzfläche, das Setzen der eigens angefertigten Granit-Ringe und das Pflanzen der Rosen, Stauden und Gräser wurde von den Rosenfreunden übernommen.

Der Kauf der erforderlichen Baumaterialien wurde durch Vereinsmittel möglich.

Alle gepflanzten Rosen wurden von  den Firmen W. Kordes' Söhne und Rosen Tantau gespendet!

 

Bild

Rutsche "Zipfelmütz"

Dank einer sehr großzügigen Spende an die Rosenfreunde (beziehungsweise das Rosarium) war es möglich, den Spielplatz mit einem weiteren Gerät zu bereichern:

Eine Kleinkinderrutsche mit der passenden Herstellerbezeichnung  'Zipfelmütz' wurde im Dezember 2017 von Kindern des Waldkindergartens mit Gesang eingeweiht und gleich in Betrieb genommen.

Mit großem (ehrenamtlichen!) Engagement haben Hermann Wilkens, Gerd Testorf und Dr. Gert Müller die dafür notwendigen Vorarbeiten durchgeführt und die Montage des Spielgerätes begleitet.

 

Geplante Projekte

Bild

Mühlrad am Wehr

Für das Jahr 2018 gibt es Überlegungen, ein stilisiertes Mühlrad am Wehr an der Wassermühlenstraße zu installieren. In Anspielung auf die namensgebende Wassermühle, die hier einst gestanden hat, soll die wasserseitige Ansicht auf das Auslaufbauwerk verschönert werden.

Falls Sie Photos oder Bilder der alten Wassermühle beisteuern können, ist das für die weitere Planung eine große Hilfe!

 

Bild

Schutzhütte

Um windige oder regnerische Tage im Rosarium gut zu überstehen, gibt es Überlegungen, an geeigneter Stelle eine Schutzhütte aufzustellen, die neben einem Dach über dem Kopf auch Tisch und Bank anbieten soll.

Haben Sie einen Vorschlag ?

Bild

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Hier können Sie uns Projektvorschläge, Verbesserungsvorschläge oder Anregungen mitteilen, die unser Rosarium und das direkte Umfeld bereichern würden.

In den nächsten Vorstandssitzungen werden wir über die Machbarkeit sowie Finanzierung beraten. Wir geben Ihnen dann Feedback, ob das Projekt sinn­voll umsetzbar ist und wie der weitere Vorgang wäre.

Bitte addieren Sie 9 und 1.

Spenden

Jede Spende hilft

Für die klei­ne Spen­de zwischen­durch eig­net sich besonders gut der Spen­den­stein im Ro­sa­rium selbst.

Sie können auch gerne un­ser Spen­denkonto nut­zen:

Rosenfreunde Uetersen
Kto: 137 412 317 0
BLZ: 200 505 50
Hamburger Sparkasse
 
Wir stellen auch gerne Spen­den­beschein­igungen aus. Hierzu ein­fach Ihre Adresse beim Ver­wen­dungs­zweck mit angeben.